Translate

Montag, 26. September 2016

Schul-Utensilien

Den Spitzer, die Stifte, den Tesa-Roller, das Heft rechts unten und die Schere habe ich mit Bleistift und Fineliner gezeichnet, den Hintergrund mit braunem Farbstift.


So sieht die ganze Seite aus, alles andere ist geklebt, die Schere links unten ist auch gezeichnet.  Als Kind habe ich bereits sehr gerne etwas aus Zeitschriften ausgeschnitten, mein inneres Kind tut es heute noch gerne.


Das fand ich in einem Prospekt :) Perfekt für die Challenge bei Art Journal Journey 


So sieht nun meine ganze Doppelseite im Art Journal aus:






Freitag, 23. September 2016

Gefundenes Blatt

Beim Spaziergang fand ich dieses in der Wiese liegende Blatt, presste es zuhause und klebte es auf einen Hintergrund, den ich wieder mit der Frottage-Technik erstellte (Blatt Papier auf Baum angelegt, mit brauner Wachskreide darübergerubbelt - auf Karton 10x15 cm aufgeklebt). Dazu klebte ich noch einen gepressten Farnwedel aus dem Garten.
So entstand durch Pressen, Rubbeln und Kleben ein Bild :))

Ich verlinke zur Challenge bei Moo Mania "Fall foliage - Herbstfärbung"

und zu "Mix it monthly - Texturen der Blätter und/oder Bäume"


Donnerstag, 15. September 2016

Texturen der Blätter und Bäume

In der Mix it monthly Challenge geht es im September um

Ich ging in den Garten und legte ein Blatt Kopierpapier auf die Rinde eines Baumes und rieb mit brauner Wachskreide darüber. Frottage-Technik.
Das Gleiche machte ich mit grünen Blättern, die ich auf den Tisch legte, diesmal verwendete ich Zeitungspapier auf das ich durchrieb.
Danach schnitt ich die Blätter aus und klebte sie in mein Art Journal. Bei dieser Seite klebte ich zuerst die Rinden-Textur darunter. Ich malte mit Aquarellfarben darüber, nahm schwarzen Pigment-Liner und weißen Gelstift für die Details, und einen roten Fasermaler. Auf der linken Seite klebte ich echte gepresste Farnwedel und ein kleines Blatt ein.


Bei der nächsten Journalseite nahm ich für den Hintergrund Aquarellfarben. Links unten ist wieder ein echtes (gepresstes) Blatt. Den Schatten beim großen Blatt zeichnete ich mit Bleistift, den ich mit einem Wattestäbchen verrieb. Bei den grünen Blättern sieht man die Textur der Zeitung besser als bei den roten im oberen Bild, die Blattadern verstärkte ich zusätzlich mit rotem Fineliner.



Donnerstag, 8. September 2016

Mathematik als Lieblingsfach

In der Schule war Mathematik (nach Zeichnen!) mein Lieblingsfach. So dachte ich mir, für AJJ's Thema "Back to school - Zurück zur Schule" rechne ich mal einen Turm, ob ich das noch kann? Ja, und er ist "aufgegangen" - kein einziges mal verrechnet - ich suchte mir allerdings eine leichte Zahl aus :)
Den Zirkel zeichnete ich mit Bleistift, und die Kreise zog ich mit dem Zirkel. Da sie sehr blass waren, zog ich sie mit einem dunkelblauen Fasermaler freihand nach - dafür gebe ich mir die Note "nicht genügend" - die schlechteste zu meiner Schulzeit!
Die Drei- und Vierecke zog ich mit Lineal und Tuschestift. Buchstaben mit Buntstift - in der ersten Klasse Volkschule habe ich das besser gekonnt :) Heute fällt es mir gar nicht mehr so leicht, schöne Großbuchstaben zu schreiben!
Mein Art Journal ist ja ein alter Cheftimer, so ließ ich den Hintergrund im Original, weil der sehr gut zum Thema passt.


Dienstag, 6. September 2016

Klebebilder

Im August verwendete ich meine Gelli-Drucke und andere Experimente, um Postkarten 10x15 cm zu erstellen. Ich schnitt aus verschiedenen Prospekten Muster aus und klebte sie auf die Drucke. Mit schwarzem Pigmentliner und weißem Gelstift zeichnete ich Einzelheiten und Umrandungen. Zum Schluß kam eine Schicht Serviettenlack darüber.

Da das alles Motive aus der Natur sind, verlinke ich zu Moo Mania & More "Nature's beauty".



Arbeitsplatz - ein Bild beginnt:






Samstag, 3. September 2016

Der Glücksdrache

Aus einem Buch für Chinesische Tuschemalerei habe ich diesen Glücksdrachen freihand (d.h. er ist etwas anders geworden als im Buch) nachgezeichnet, mit Tusche und Zeichenfeder, schwarzem fast ausgetrockneten Filzstift (die dunklen Punkte), weißem Buntstift und mit weißem Gelstift. Auf einem Hintergrund, den mir Beate vor einiger Zeit per E-Mail zugesandt hatte, den ich ausdruckte und in mein Art Journal klebte.


Das ist der Original-Hintergrund von Beo:



Donnerstag, 25. August 2016

Wunder der Natur

Bei AJJ lautet das Monatsthema "Nature's wonders". 
Bei einem Spaziergang fand ich dieses Wunder: Eine Distel wächst aus einer kahlen Gartenmauer, und am Boden kämpfen sich Gewächse zwischen Beton an die Oberfläche.



Bei uns im Garten fand ich noch so ein Wunder: Eine Tagetes, die zwischen Wand und Steinplattenboden herausgewachsen ist:


Beides habe ich in meinem Art Journal zu einem Bild vereint, mit Acrylfarben und Schwamm, Deckfarben und Pinsel. Vorher klebte ich Papierschnipsel auf und überstrich sie mit Gesso.



P.S. Die aufgeklebten roten Blüten vom Juli sehen nun so aus KLICK (älterer Post von mir).

Freitag, 12. August 2016

Trichterwinde

Für die Challenge bei Art Journal Journey "Nature's wonders" malte ich eine Trichterwinde. Auf meinem Balkon ranken sich diese auf aufgespannten Schnüren in die Höhe und das alleine ist schon ein Wunder. Jede Blüte blüht nur einen Tag lang! Schon am Nachmittag schließt sie sich langsam, und neue Blüten schrauben sich hoch und warten auf den nächsten Tag zum Aufblühen. Mich fasziniert vor allem die Blütenmitte: Sie ist voll Licht - und das wollte ich herausarbeiten.


Auf meiner zweiten Seite im Art Journal sieht man, wie ich begonnen habe: Ich klebte gerissene Stücke aus einem Möbelprospekt auf und pinselte verdünntes Gesso darüber. Dann zeichnete ich mit Aqua-Wachskreiden die Blüten und Blätter, verrieb mit Pinsel und Wasser die Farben, und zeichnete nochmals mit Aqua-Wachskreiden darüber.


Das sind die Trichterwinden auf meinem Garten-Balkon:



Mittwoch, 3. August 2016

In der Sonne liegen

10x15cm, Postkartenformat. Mit Aquarellfarben machte ich einen Abklatsch von einem anderen Blatt, dann sah ich den Hut und zeichnete ihn und die anderen Linien mit Tuschestift. Aus der Zeitung zwei Bilder (den "Schirm" und den Smiley) aufgeklebt und am unteren Rand ein teils durchsichtiges Einwickelpapier einer Lindor-Kugel.
Das sieht nach Sommer aus bei Moo Mania & More!


Weißes Reh steckt den Kopf unter Wasser

Links oben habe ich auf die Journal-Seite einen ausgedruckten Hintergrund von Beo (mit Erlaubnis) geklebt und rechts unten einen Ausschnitt einer Unterwasserwelt aus einer Illustrierten. Dazwischen tupfte ich mit einem Schwamm Acrylfarbe auf, nahm Deckfarben, Buntstifte, Ölpastellkreiden, schwarzen Fineliner und weißen Gelstift zu Hilfe, um die Fische und das Reh (es ist doch eines, oder?) herauszuarbeiten.


Zwischenstadium:


Im Original-Hintergrund von Beo sah ich bereits das "Reh":



Donnerstag, 21. Juli 2016

Es grünt so grün ...

Mit selbstgefüllten Sprühfläschchen besprühte ich den Hintergrund, mit Acryl- und Deckfarben stempelte ich die Blätter und Blüten mit selbstgeschnitzten Schablonen aus Moosgummi, und nahm auch noch echte Blüten von Geranie und Fuchsie zu Hilfe. Mit schwarzem Fineliner und weißem Gelstift zeichnete ich dann noch herum.
Für das Foto legte ich echte Blüten dazu - auf diesem leeren Platz schreibe ich das Datum und wie diese Seite entstanden ist, welche Farben etc.

Ich verlinke zu AJJ "In my garden there is"



Und da mir die Ringelblumen-Blüte leid tat, weil ich sie abgerissen hatte, gab ich sie in unseren Plastik-Wasserkübel, der beim Brunnen steht ... und sah und staunte: Das wurde ein eigenes Kunstwerk!




Gelatine-Drucke erstmals

Ja, ich habe es auch versucht: Gelli-Drucke!!
Auf einer selbstgemachten Gelatine-Platte (man sieht sie unten in der Mitte, ich füllte die Gelatine in eine flache Plastikschale - recycled von irgendwo - verwendete 1 Päckchen Gelatine nach Anleitung und nur die Hälfte Wasser) walzte und druckte ich mit Acrylfarben, und konnte nicht mehr aufhören, bis ich alle vorbereiteten Zeichnblätter voll hatte (es sind nicht alle auf dem Foto). Das machte Spaß!
Das alles geschah auf meiner Terasse.


Sonntag, 17. Juli 2016

Rote Blüten

Postkartenformat 10x15cm. Auf einer mit Farbe bestrichenen Wellpappe klebte ich echte Blüten aus dem Garten (Geranie und Fuchsie) und überpinselte alles mit Serviettenkleber.

Ich verlinke zur Challenge bei Moo Mania & More "Anything goes"


NACHTRAG: Im August sehen die Blüten nun so aus:


Die Lichtverhältnisse beim Fotografieren sind nicht die gleichen, aber man sieht, dass die Blüten nachgedunkelt sind, obwohl sie mit dem Lack überstrichen waren.


Samstag, 9. Juli 2016

Blätter und Gartenzaun

Die Challenge für den Juli 2016 lautet bei Art Journal Journey "In meinem Garten da ist ..."




Mit gelber und grüner Wachskreide bemalte ich den Untergrund, mit Borstenpinsel und Wasser verwischte ich die Farben. Vom Garten holte ich mir ein Farnblatt, ein Pfingstrosenblatt und drei Erbsenschoten (die Erbsen aß ich), legte sie auf meine Journalseiten und sprühte mit lila Acryl-Spray darüber. Ich hatte vor, noch rosa und gelbe Blüten darauf zu stempeln, überlegte mir das aber, und nahm dafür die Blumen als Fotohintergrund.


Diese Woche hatte ich eine Menge Malarbeit mit unserem Gartenzaun - Zaun gestrichen, Jägerzaun!! Wer das jemals gemacht hat, weiß, wieviel Arbeit das ist!




Samstag, 2. Juli 2016

E-F-G-Tiere

Meine nächsten Tiere für die Alphabet-Serie, in der gleichen Technik wie bei meinem Adler angefertigt, im ATC-Format. Für das Eichhörnchen diente ein Foto aus einer Illustrierten als Anregung, für Faultier und Gepard googelte ich.

E wie Eichhörnchen


F wie Faultier


G wie Gepard



Ich habe bei pinterest eine Pinwand mit unseren ABC-Tieren (die ich bis jetzt bei den Bloggerinnen gefunden habe) eingerichtet. Wer etwas dagegen hat, bitte melden!

https://de.pinterest.com/rikelive/abc-tiere/




Freitag, 24. Juni 2016

Sich auf den Weg machen

Landkartenstücke habe ich mit Kleister aufgeklebt, die Zwischenräume mit roter Acrylfarbe und hellgrüner Deckfarbe bepinselt, und ein paar weiße Farbspritzer über alles. Dann schnitt ich aus der Zeitung einige Bilder aus (Eule, Rucksack, Schuhe, Wegweiser, Schrift) und klebte sie auf; darüber kam verdünntes weißes Gesso. Mit Wachskreiden und schwarzem Fineliner habe ich die Bilder überzeichnet, sodaß vom Original nichts mehr zu sehen ist, auch bei der Schrift.

Ich verlinke zur Challenge "Maps" bei Art Journal Journey.



So habe ich begonnen:


Samstag, 18. Juni 2016

Oranger Fisch

Bei "Mix it monthly" heißt es diesmal:
"Einen Fisch,
viel orange Farbe
und ein paar Tropfen oder verlaufene Farbe"


Auf einen Badesalz(!)-Karton habe ich blaue Acrylfarbe aufgestrichen, in die noch nasse Farbe Frischhaltefolie faltig aufgelegt und trocknen lassen. Beim Abnehmen der Folie war ich überrascht, wie schön und wasser-ähnlich es geworden ist. Darüber spritzte ich orange Acrylfarbe. Den Fisch habe ich extra gezeichnet, ausgeschnitten und aufgeklebt.




Landkarten und Briefmarken

Mit Tapetenkleister klebte ich die Landkartenstücke und die Briefmarken auf. Mit verdünntem Gesso habe ich alles übermalt. Das Muster der Briefmarke (rechts in der Mitte) habe ich mit Filzstiften über die Doppelseite weitergezeichnet, die Fenster mit goldener Deckfarbe angemalt (in der Briefmarke ist in der Mitte so ein Fenster), ein paar rote Linien (Fasermaler) und ein paar Farbspritzer (Acryl) dazu. Die Briefmarke auf der linken Seite habe ich auch noch mal nachgezeichnet, links unten (soll das "Goldene Dachl" von Innsbruck sein).

Ich verlinke zur Challenge bei Art Journal Journey "Maps"


Hundertwasser-Briefmarke:




Sonntag, 12. Juni 2016

B-C-D-Tiere

Meine nächsten ABC-Tiere - ich habe sie in der gleichen Technik wie bei meinem Adler erstellt.
Die Tierliste gibt es bei Steffi.

B wie Bär


C wie Chinchilla


D wie Dachs



Elfen und Schmetterlinge

Ich habe mich ein zweites mal von einem Hintergrund von Beo inspirieren lassen (mit Beo's Erlaubnis). Ich sah in den Hortensienblüten Elfen und Schmetterlinge. Den Hintergrund habe ich auf A4 ausgedruckt und vorher ins Art Journal geklebt.
Zeichenfeder + Tusche, Pelikan-Deckfarben, weißer Buntstift, Kohlestift + Wattestäbchen, weißer "Deco-Painter"-Stift.


Das ist der Original-Hintergrund:



Mittwoch, 8. Juni 2016

Landkarten und maskulin

Bei Art Journal Journey lautet das Juni-Thema "Maps" - "Landkarten".
Es hat mir viel Spaß gemacht! Ich klebte zuerst ein paar gerissene Stücke einer Landkarte auf, malte dazwischen mit Acrylfarben, und zeichnete mit Jolly-Fasermalern das Gesicht und ein paar Linien und Kreise.
Da es ein männliches Gesicht geworden ist, verlinke ich auch zur Challenge bei Moo-Mania & More "Masculine".


Montag, 6. Juni 2016

A wie Adler

6,4 x 8,9 cm ATC-Format.
Meine ATC's schneide ich aus Keks- oder Teeschachteln. Ich verwende die bedruckte Seite und streiche verdünntes Gesso darüber. Ich riss Stücke aus einem gebrauchten Briefumschlag (Innenseite), diesmal in Form eines Adlers, das A zeichnete ich mit Bleistift und schnitt es aus. Alles aufgeklebt und mit Druckbleistift den Adler gezeichnet, mit Wattestäbchen die Schatten verwischt.


In dieser Reihenfolge beginne ich:


Die Innenseiten von Kuverts haben häufig sehr schöne Muster:



Aufmerksam geworden bin ich auf dieses  PROJEKT  "Tier-ABC" bei Claudia.

Das Projekt begonnen und die Tierliste erstellt hat Steffi.

Bis jetzt habe ich folgende Bloggerinnen gefunden, die bei diesem Projekt mitmachen: