Translate

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Tee oder Kaffee

Bei Moo Mania & More geht es zwei Wochen um das Thema "Tee & oder Kaffee".

Auf einen 10x15cm Keks-Karton - den ich vorher etwas abschliff - strich ich verdünntes Gesso. Darauf mit selbstgeschnittenen Moosgummi-Platten Acrylfarbe (rot und gelb) gestempelt, und aus einem Prospekt habe ich diesen Satz aufgeklebt. Dazu malte ich die Teetasse und die Kaffeetasse (nach Vorlage aus einem Prospekt) mit Deckfarben, Buntstiften und schwarzem Fineliner. Am Rand klebte ich ein Eulen-Deko-Klebeband.


Sonntag, 4. Dezember 2016

Zwei Kerzen

Heute am 2. Adventsonntag brennen zwei Kerzen, passend für das schöne Monatsthema bei Art Journal Journey  "Licht und Dunkelheit".


Den Satz fand ich so in einem Lebensmittelprospekt und dachte, der passt gut dazu - ausgerissen und aufgeklebt. Für den Hintergrund pinselte ich schwarze mit rot vermischte Acrylfabe auf die Artjournalseite. Mit Ölpastellkreide zeichnete ich die Umrisse, und dann die Kerzen.


Als Vorbereitung zeichnete ich das Motiv auf einer Kindertafel mit weißer Kreide und Pastellkreiden.


Auf einem 10x15cm Keks-Karton probierte ich dann verschiedene Zeichenmedien aus, welche am besten auf meinem Acrylgrund haften. Buntstifte und Wachskreiden waren zu schwach in der Farbtiefe, mit Ölpastellkreiden klappte es. Also nahm ich diese für mein obiges Bild im Art Journal.





Freitag, 2. Dezember 2016

Geklebte Blätter und Seerosen

Auf Beo's Blog sah ich etwas, was ich auch probieren wollte - geklebte Seerosenblätter. Vorher wird ein Blatt Papier mit Farbe vollgespachtelt, auf der Rückseite die Blätter aufgezeichnet, ausgeschnitten und auf die Journalseite geklebt. Beate machte daraus sogar ein Pop-up-Bild.
Mit einem Schwamm und Acrylfarben habe ich den Hintergrund betupft, dann mit blauer Aquarellfarbe übermalt. Die Seerose habe ich aus einem Buch auf Seidenpapier kopiert, eingeklebt und mit weißer Acrylfarbe bepinselt. Darauf zeichnete ich mit Buntstiften ein paar Schatten und die Mitte der Rose. Die Blätter bekamen mit einem weißen Gelstift ein paar Adern und die Umrandung.


Da mir ein paar Blätter übrig blieben, habe ich noch ein zweites Bild gestaltet, und zwar auf einem Hintergrund, den ich von Beate heuer per E-Mail erhalten hatte. 


Hintergrund von Beate

Sonntag, 27. November 2016

Navis für Schlittenfahrten

Im November geht es bei Art Journal Journey um COLLAGE - but no faces, no wings, no leaves - keine Gesichter, keine Flügel, keine Blätter.
Das hat mir viel Spaß gemacht, denn man wird dazu angeregt, genau zu beobachten. Wie oft werden diese drei Dinge in Bildern verwendet! Ich glaube, es gibt kein einziges Gemälde großer Meister, in denen nicht mindestens eins von diesen dreien enthalten ist, außer bei den abstrakten.

Ich dachte mir, warum könnte man Navigationsgeräte nicht auch für Schlittenfahrten verwenden? :)


Dieses kleine - aus einem Prospekt ausgeschnittene - Teil habe ich einfach so ein paar mal nachgemalt, mit schwarzem Filzstift und Deckfarben.


Viel Arbeit machte mir der Satz ... die Buchstaben suchte ich aus Prospekten zusammen, schnitt sie aus und klebte sie auf.


"SIE HABEN IHR ZIEL ERREICHT"
Dieser Satz gilt vielleicht auch für diese Challenge bei AJJ   :))



Donnerstag, 24. November 2016

Auf meinem Holztisch

Bei Art Journal Journey geht es im November um Collage - "ohne Gesichter, ohne Flügel, ohne Blätter".


Die Seite begann so:


Aus Möbelprospekten schnitt ich lauter Streifen (und daher verlinke ich auch zu Moo-Mania & More - da geht es um "Stripes") von Holzmöbeln, klebte sie ein und strich Acrylfarbe darüber. Mit schwarzer wasservermalbarer Wachskreide zeichnete ich die Holzmaserung, die ich mit hellgrüner Aquarellfarbe verwaschen habe, und bin dann nochmals mit schwarzer Wachskreide darüber. Die Collage-Teile habe ich aus einem Lebensmittel-Prospekt ausgeschnitten und aufgeklebt. Ursprünglich wollte ich das Obst und den Tee malen, aber da wäre ich erst im nächsten Monat fertiggeworden :)


Dienstag, 22. November 2016

Malen im Stil von Henri Matisse

Bei "Mix it monthly" geht es im November um den Künstler Henri Matisse.
"Matisse´s Kunst,
und
seine Muster"


Ich nahm sein Gemälde "Spanisches Stillleben" als Inspriation. Bei genauer Betrachtung sah ich, dass Matisse seine Hintergründe erst nachträglich einfügte, und zwar um die Ornamente herum.
Auf einen Hintergrund in oranger Acryl und weiß gestempelter Kreise mit Gesso malte ich mit meinen  Deckfarben weiter. Ich versuchte, seine Farbpalette zu verwenden. Als Vorlage nahm ich ein Foto unseres eigenen Interieurs und füllte es mit Matisse's Mustern.


Montag, 21. November 2016

Zwei Flamingos

Auf Beate's Blog sah ich diese beiden Wasservögel "GeklebteBilder" in einer Technik, die ich auch probieren wollte. Was lag näher, als einen von Beate's Hintergründen zu verwenden, die ich heuer per E-Mail von Beate bekam (zur Veranschaulichung verrinnender Sprühfarbe und anderer Techniken).

Das Wasser ist aufgemalte Acrylfarbe, mit Frischhaltefolie belegt und wieder abgenommen, weißer Gelstift für die Wellenkreise, Kohlestift für die Schatten-Umrandung:


Beate's Original-Hintergrund:


Da sah ich, dass durch Ausdrucken und wieder Fotografieren die Hintergrund-Farben meines geklebten Bildes ziemlich blass geworden sind. Daher fügte ich meine Flamingos digital per Photoshop in diesen Original-Hintergrund ein:


Jetzt ist das ganze Bild intensiver! Das gibt es aber nur digital, in meinem Art Journal (Optiker-Werbeheft) klebt die erste Version.




Samstag, 19. November 2016

Das Gute liegt oft so nahe

Diesmal nahm ich meine Gellidrucke und Rasierschaumtechnik-Blätter für meine Patchworkdecke- die Teile aus Transparentpapier hatte ich ja noch von meiner ersten Patchworkdecke. Die Stücke klebte ich mit Uhu-Stick ein. Aus dem Einwickelpapier zweier Mon Cherie schnitt ich Herzen aus und klebte sie auf. Das kleine Herz rechts unten ist aus einem Katalog (T-Shirt-Muster) ausgeschnitten. Den Spruch fand ich in einem Prospekt - ausgeschnitten, aufgeklebt, genau wie das Schokoherz daneben, das jeder kennt :)
Die Teile umrandete ich mit Bleistift, die Patchworkstücke "nähte" ich mit einem Tuschestift zusammen.


Ich verlinke zur Challenge bei Art Journal Journey


Donnerstag, 17. November 2016

K - L - M - Tiere

Meine nächsten Tiere von Steffi's Liste, in der gleichen Technik wie bei meinem Adler gemacht.

Auf pinterest habe ich eine Sammlung aller gefundenen ABC-Tiere - auch der anderen Projekt-Teilnehmerinnen -angelegt.

K wie Känguru


L wie Lachs


M wie Meerschweinchen




Dienstag, 15. November 2016

Digitale Spaß-Collage

Für die Challenge bei AJJ "No faces, no wings, no leaves - but collage" habe ich eine digitale Seite mit Photoshop erstellt, mit meinen Zeichnungen. Nicht ganz ernst gemeint :)


__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

DAS FOLGENDE GEHÖRT NICHT ZUR CHALLENGE!!
Ich zeige nur, wie ich die Collage zusammensetzte:
Photo einer meiner Hintergründe. Gesso, Aqua-Wachskreiden und Wasser.


Diese Zeichnung (Aquarell und Buntstifte) fertigte ich bereits 2011 an:
Den Vogel 2014, Collage, Tuschestift und Fasermaler:
So sieht das Ganze "unzensuriert" aus:


Die Blätter kopierte ich digital von meiner Herbst-Laub-Collage vom vorigen Monat. Die schwarzen Balken entstanden mit dem Auswahlrechteck und dem Füllwerkzeug auf einer eigenen Ebene.





Samstag, 12. November 2016

Tanze

Für die interessante Challenge bei Art Journal Journey mit der Auflage "keine Gesichter, keine Flügel und keine Blätter (botanisch)" gestaltete ich eine Seite mit gerissenen Papieren, die ich in der Rasierschaum-Technik herstellte. Mit Kleister klebte ich noch Teile einer Serviette dazu, die Kleinteile (Noten, kleiner Schriftblock) mit Bastelkleber. Mit Deckfarben stempelte ich meine Werkzeuge auf, die Gitarren malte ich mit Deckfarben - die feinen Linien mit Tintenroller, die Schrift mit schwarzem Brush'n Paint.

DON'T JUST WALK, DANCE!


Meine Werkzeuge:


Das Gelbe ist ein kleiner Fruchtzwerge-Becher, den ich mit einem Stückchen Mull beklebte, daneben ein Stück Schnur aufgeklebt auf einem Holzklötzchen, das Grüne mein Puppen-Teppichklopfer - alles meine Stempel-Werkzeuge.


Montag, 7. November 2016

Mountainbiker

Bei Moo Mania & More lautet das Thema zwei Wochen lang


Man kann ihn bergab, aber auch bergauf fahren lassen:


Aus einer Keks-Verpackung schnitt ich ein ATC (6,4 x  8,9cm), strich Gesso darüber, und stempelte mit einem Plastikverschluss (eines Vitamin-Brausetabletten-Röhrchens) Farbe auf - das sind die Räder. Dazu zeichnete ich den Radfahrer/Montainbiker mit Fineliner.






Donnerstag, 3. November 2016

Challenges

In mein Optiker-Artjournal (Werbeheft) trug ich auf eine Seite blaue Acrylfarbe mit einem billigen Haushaltsschwamm auf. Darüber klebte ich Streifen aus einem Fernseh-Prospekt (mit der Zackenschere geschnitten), "malte" mit TippEx das Auto - dafür legte ich eine Schablone auf und strich rundherum. Mit weissem Gelstift und schwarzem Tintenroller fügte ich die Linien/Zacken hinzu und die Schrift:
LIFE IS FULL OF CHALLENGES (außer dem Zitat ganz oben, das ist aus der Zeitung - ausgeschnitten und aufgeklebt)

So eine Challenge gibt es im November bei Art Journal Journey 
no-faces-no-wings-no-leaves-but-collage


Und da es ebenfalls zu Moo-Mania & More "Wheels" passt, verlinke ich auch dorthin.

Mittwoch, 2. November 2016

Der innere Kritiker - the inner critic

"hehe, das kannst du nicht"
Buntstifte und Tintenroller auf Ingres-Papier. 10x15 cm.

"hehe, you are not able to do this"
Colored pencils and rollerball on Ingres-paper.


Freitag, 28. Oktober 2016

Herbst Laub

Für die Challenge "Goldener Oktober/Altweibersommer/Herbst" bei Art Journal Journey habe ich noch ein Blätter-Bild gestaltet. Den Hintergrund habe ich mit verschiedenen selbstgemachten "Stempeln" (Schnüre, Plastikteile) mit Deckfarben bedruckt, echte Blätter aufgeklebt, und die Buchstaben HERBST LAUB aus Fotos in einer Illustrierten ausgeschnitten - die Buchstaben hatte ich vorher in die Fotos geschrieben.


Inzwischen sind die Tagetes, die bei uns im Garten zwischen einem schmalen Spalt von Platten von selbst gewachsen sind, zu einem mächtigen Busch geworden, obwohl wir sie kein einziges mal gegossen haben! Regen kommt dort auch nicht viel hin, weil das Dach etwas darübersteht. Ich habe sie im August gemalt zum Thema "Wunder der Natur", diese kleine Tagetes. Für mich wirklich ein Naturwunder!






Dienstag, 25. Oktober 2016

FL FL und ein KÜ

FLiegende FLedermäuse und ein rbis - noch ein Kratzbild (wie in meinem vorigen Post) für die HalloweenParty bei Moo Mania & More. 10x15 cm.


Samstag, 22. Oktober 2016

Geister und Kürbisse

Meine Geister, Kürbisse und die Spinne wollen auf der Halloween Party bei Moo Mania & More gerne dabeisein!
Auf 10x15cm-Hintergründen (zwei meiner Gelli-Drucke) rieb ich schwarze Wachskreide auf, kratzte die Geister und Kürbisse heraus, malte mit Deckfarben darüber und nahm für die Gesichter schwarzen Fineliner. Die Spinne und das Netz malte ich mit grüner Deckfarbe.
Am Computer verstärkte ich den Kontrast und spielte bei den roten Kürbissen mit der Farbbalance.




Donnerstag, 20. Oktober 2016

Patchwork und mein Kürbis

Bei Let's Art Journal sah ich eine Seite im Patchwork-design gestaltet, das ich auch probieren wollte, etwas abgewandelt. Für mein Patchwork nahm ich kostenloses Musterpapier aus Prospekten und Zeitschriften, und eigenes Musterpapier, mit Rasierschaumtechnik erstellt (im Endeffekt nahm ich nur zwei Teile eigenes). Ich dachte mir, dass mein Kürbis (ausgedruckt, ausgeschnitten, aufgeklebt - vorher am Computer den Tonwert verstärkt) vielleicht gerne auf so einer Patchwork-Decke liegen würde ...


So begann ich: Mit dem Lineal Linien auf meiner Seite gezogen, auf Transparentpapier kopiert, dort ausgeschnitten und über das jeweilige Muster gelegt, mit Kugelschreiber nachgezogen, ausgeschnitten und aufgeklebt mit UHU-Stick. Mit schwarzem Fasermaler die Kreuzchen gezeichnet, damit es aussieht  wie aufgestickt. Zum Schluß meinen Kürbis und die Schrift (aus einer Zeitung) aufgeklebt und mit schwarzem Fasermaler die Schatten und Umrandungen gemalt, beim Kürbis habe ich noch etwas Fineliner und Buntstifte verwendet.



Weil es perfekt zum Thema bei AJJ passt, verlinke ich zur Challenge 





Dienstag, 18. Oktober 2016

Mein Kürbis

Vor einigen Jahren bekam ich einen Kürbis geschenkt zum Schnitzen - das erste und einzige mal in meinem Leben schnitzte ich einen Kürbis - es war sooo anstrengend! Natürlich hielt ich ihn in einem Foto fest. Und für AJJ  "Indian Summer - Golden October - Autumn" habe ich ihn nun in mein Art Journal gemalt, mit wasservermalbaren Wachskreiden, Deckfarben (kleine Blätter gestempelt), Buntstiften, Fineliner.



Und mein Art Journal wächst ...



Donnerstag, 13. Oktober 2016

Der Steinbock

Der Steinbock will auf der Karriere-Leiter ganz nach oben ...


Ich verlinke zur Callenge bei Mix it monthly  

Begonnen habe ich mit einer Idee im Kopf, die ich aufskizzierte:


Dann suchte ich mir ein Foto eines Steinbocks, aber interessanterweise habe ich ihn aus dem Kopf schon ziemlich gut getroffen. Auf einen Aquarell-Hintergrund in Blau zeichnete ich mit einem Bleistift meinen Entwurf und begann zu spachteln, mit Acrylfarben.


Das Gebirge entstand durch das Spachteln mit dunkler, weißer und hellblauer Acrylfarbe. Die braune Farbe malte ich mit Deckfarbe auf, die Leiter und die Hörner mit Deckweiß.


Für den grünen Berg verwendete ich Deckfarben, die ich teils mit einer gebrauchten Kreditkarte wieder abschabte, und so Schichten aufbaute.
Die Brille zeichnete ich mit schwarzem Fineliner, die Schrift mit rotem Fineliner, mit Buntstiften die Einzelheiten (z.B. bei den Hörnern, und ein paar Schatten). 
Nun kommt der Stoff dazu ... aus einem gestreiften Jersey schnitt ich einen Streifen, verknotete ihn und schnitt den oberen Teil in zwei Teile - eine perfekte Krawatte für meinen Chef-Steinbock! 
Zurechtgeschnitten und aufgeklebt.