Translate

Samstag, 25. Februar 2017

Roter Leguan

Ich verlinke zu Art Journal Journey, wo es im Februar um ROT geht.
Fifty Shades of RED  - hosted by LINDA K.


Rote Tinte, rote Acryl, selbstgemachter Schnur-Stempel (Spiralen oben), Papiersteifen und UHU-Stick (Rand), schwarze Tusche und Zeichen-Feder, Kohlestift und Wattestäbchen, Fixativ.

Da alles handgemalt ist, verlinke ich auch zu Moo Mania & More "Handgemalt".

Donnerstag, 23. Februar 2017

Drei Vasen

Bei Moo Mania & More geht es 14 Tage lang um das Thema "Handgemalt".

Auf einem Teil (10x15 cm) eines Bettwäsche-Kartons spielte ich mit Farben und malte dann die Vasen mit den Zweigen - diese mit Tusche und einem Holzstäbchen - darüber, inspiriert von einem Bild in einem Katalog.



Dienstag, 21. Februar 2017

Rote Eule

Ich verlinke zu Art Journal Journey, wo es im Februar um ROT geht.
Fifty Shades of RED  - hosted by LINDA K.


Verwendetes Material: Kerzenwachs, rote Tinte, Strohhalm (zum Verblasen der Tinte), Acrylfarben,  Deckfarben, aus Moosgummi selbst geschnittenen Stempel (Blätter), Papierstreifen, UHU-Stick.

Donnerstag, 16. Februar 2017

Fantasie-Fische

Bei "Try it on Tuesday" ist das derzeitige Thema "Lets get Messy ..."

Ich spachtelte mit Wasser verdünnte Modelliermasse auf und drückte ein Kartoffel-Netz (Sack, in dem die Kartoffel im Supermarkt verpackt sind) hinein, das ich nach ein paar Minuten wieder abhob. Nach dem Trocknen tropfte ich braune und blaue Liquitex-Tinte auf, sprühte Wasser dazu und ließ alles verschwimmen und wieder trocknen. Mit schwarzem Farbstift umrandete ich die beiden Fische, die ich in diesem Hintergrund sah. Mit Deckfarben malte ich noch ein paar Schatten und Einzelheiten dazu.



Dienstag, 14. Februar 2017

Rote Rosen

Challenge bei Art Journal Journey - Thema:  "Fifty Shades of Red" - hosted by Linda K .



Begonnen habe ich mit in Streifen gerissenen Seiten vom Telefonbuch, die ich mit Kleister (im Joghurt-Kübel angemischt, und lange haltbar) aufklebte. Darüber rieb ich mit dieser flachen Küchenreibe Pastellkreide in den nassen Kleister.


Auf die linke Seite pinselte ich rote Acrylfarben und klatschte sie auf die rechte Seite ab (Buch geschlossen und wieder geöffnet).


Mit schwarzem Fineliner und Deckweiß (und etwas grüner Deckfarbe) arbeitete ich die Rosen heraus. Auf die rechte Seite klebte ich ausgeschnittene Herzen.


The following card I made with red acrylics, white marker, white gel pen and white coating paint smoothed with a Q-tip.
I link to Elizabeth's "T stands for Tuesday".
Happy Valentine!


Happy T-Day!







Freitag, 10. Februar 2017

Rote Vögel

Durch die neue Challenge bei Art Journal Journey - Thema:  "Fifty Shades of Red" - hosted by Linda K - kam ich drauf, dass ich noch keine Variante meiner geklebten Vögel in ROT hatte!
Also, Schere, Kleber und Modekatalog geholt und los ging's ... vorher klebte ich mit Kleister eine Werbeseite aus einer Zeitung (ja, die ganze weiße Seite mit Rand bestand nur aus drei Wörtern - zwei habe ich total überklebt) in mein "Optiker-Werbeheft-"Artjournal (man sieht noch den Umriss einer Brille durchscheinen).


Mittwoch, 8. Februar 2017

W - X - Tiere

Meine nächsten Tiere von Steffi's Liste, in der gleichen Technik wie bei meinem Adler gemacht.
Unter dem Label  ABC-Tiere befinden sich alle meine gezeichneten Tiere.

                                                                       W wie Wolf


X wie Xenosaurus



Sonntag, 29. Januar 2017

Der Fächer

Bei Moo Mania & More gibt es 14 Tage lang das Thema "Carnival/Mardi Gras".

Aus Spielereien mit Acrylfarben entstand diese ATC. Ich sah in den Farb-Turbulenzen einen Fächer, und habe ihn mit schwarzem Pigment Liner und etwas Deckweiß ausgearbeitet.


Mittwoch, 25. Januar 2017

Freie Formen - Vögel und Blätter

Bei Art Journal Journey ist das Montasthema "Tell me a story" von Erika.

Ich erzähle wieder etwas von meinem Buch "Hemmungslos zeichnen" von Kerry Lemon. Dort gibt es eine Aufgabe: Freie Formen ausschneiden und aufkleben.
In ihrem Buch verwendet sie nur die Farben Schwarz und Gelb (und Weiss). Motiv: Vögel und Blätter auf einem Ast.

Also griff ich zur Schere und schnitt los - ich habe einen Modekatalog zerschnipselt. Wie gesagt nur FREIE FORMEN ausschneiden, nichts vorzeichnen - auch nicht beim Aufkleben! Details zeichnete ich mit schwarzem Fineliner - so entstand diese Artjournalseite:


Das ist Spaß pur - also schnitt ich weiter und beklebte noch ein paar 10x15 Kartons.


Bei diesem passt der Hintergrund zufällig sehr gut - Karton von einer Sojadessert-Packung (grüne Blätter und gelber Vanillepudding).

Erst jetzt (!) zeichnete ich mir vom Buch mit Butterbrotpapier (das ich auf stärkeres Papier klebte und ausschnitt) Vogel-Schablonen ab. Beim Schneiden hielt ich die Schablonen einfach auf das Muster (aus dem Modekatalog) und schnitt an den Konturen entlang.

Noch ein paar Farbvarianten (weil ich nicht mehr aufhören konnte):




Eines Morgens kam ich ins Bad und sah diesen wunderschönen Schmetterling auf meinem Vorhang! Sofort die Kamera geholt und abgedrückt, nach 2 Fotos machte er die Flügel wieder zu. Nun überwintert er im Bad am Fenster, da ist es schön warm.
Die schönsten Kunstwerke gestaltet die Natur selbst:










Samstag, 21. Januar 2017

T - U - V - Tiere

Meine nächsten Tiere von Steffi's Liste, in der gleichen Technik wie bei meinem Adler gemacht.
Unter dem Label  ABC-Tiere findet man alle meine gezeichneten Tiere.


T wie Tiger


U wie Unke


V wie Vielfraß 
(ich wusste nicht, dass es so ein Tier gibt, auf Google ein Foto gefunden).
Der Vielfraß hat bereits ein Stück des "V" abgeknabbert :)





Sonntag, 15. Januar 2017

Zwei Nashörner und ein Elefant

"Erzähl mir eine Geschichte" - das Monatsthema bei Art Journal Journey von Erika.

Meine Geschichte handelt von zwei Büchern, die ich mir zu Weihnachten kaufte. "Die Farbe in der Zeichnung" von Susanne Haun und "Hemmungslos zeichnen" von Kerry Lemon. In beiden sind Nashörner zu zeichnen! Ich finde das lustig, denn "Nashorn" ist nicht gerade ein Motiv, das bei Malern häufig vorkommt.

Ich habe die Nashörner auf meiner Artjournal-Doppelseite gegenübergestellt. Zwei total verschiedene Techniken.


Das linke (nach Susanne Haun) entstand mit Aquarellfarben, Aqua-Buntstiften (die taucht man wie einen Pinsel in Wasser, das ergibt einen farbsatten Strich), schwarze Kohle und grüne Pastellkreide.
Ich verwendete einen lila Aqua-Wachskreidestift, weil ich keinen Buntstift in dieser Farbe habe.


Begonnen wird mit Aquarellfarben, mit Kohle die Linien, mit grüner Kreide die Kreuzchen am Kopf.


Mit Buntstiften und grüner Kreide die Striche im mittleren Panzer, die Kreise im Schwanz und im vorderen Panzerteil. Mit Kohle die Form fertigzeichnen, mit lila die Kreuzchen in den Fußteilen (den Wachsstift auch in Wasser tauchen).


Das rechte Nashorn (nach Kerry Lemon) zeichnete ich mit Fineliner. Zuerst die Form skizzieren, dann in Segmente aufteilen und mit beliebigen Mustern füllen.


Das ist sehr meditativ!
Darum habe ich in meinen neuen A6-Taschenkalender 2017 noch einen Elefant in dieser Technik gezeichnet, nachdem ich links ein Bild aus einer Zeitschrift einklebte.












Dienstag, 10. Januar 2017

Meine Teetasse mal 2


Mehr als eine Woche lang habe ich mir den Kopf zerbrochen, welche Geschichte ich ins Art Journal zeichnen soll ... null Idee ...!
Null Idee? Das ist es!
Also begann ich mit lauter NULLEN mit Filzstiften und Marker... die ich dann mit Farben besprühte, bespritze und rinnen ließ. YEAH!


Und plötzlich kam sie ... die Idee!
Zu Weihnachten beschenkte ich mich mit 3 Büchern über Zeichentechniken - Pastell, Acryl, Tusche und "Hemmungslos zeichnen"  JA :)
Eine Übung darin lautet: Eine Tasse zeichnen ohne den Bleistift vom Papier abzuheben.

Also zeichnete ich meine Teetasse einmal von links, einmal von rechts auf meinen Skizzenblock (dünnes Papier), riss sie aus und klebte die Zeichnungen ein. Mit Buntstiften noch ein paar Farben dazu, mit schwarzem wasservermalbarem Buntstift ein paar Linien verstärkt und die "Umrandung" der Tassen.


Das Ergebnis zählt nicht zu meinen besten Arbeiten, aber zu denen, die am meisten Spaß machen!

Und weil es auch zu "T stands for Tuesday" passt - es ist ja meine Teetasse, mit der ich fast täglich meinen Tee trinke, verlinke ich zu Elizabeth.


Mittwoch, 4. Januar 2017

Kirschblütenzweig

Für die Challenge bei Moo Mania & More Thema "Asia" habe ich versucht, einen Kirschblütenzweig zu malen. Ich kann keine chinesischen Schriftzeichen, daher habe ich meinen Namen gepinselt.


Auf einen 10x15 cm Karton (Kekse!) klebte ich faltig Seidenpapier auf und bestrich es mit Gesso. Darauf klebte ich die Streifen des Einwickelpapiers einer Lindor-Kugel und malte mit Aquarellfarben und Chinapinsel den Zweig mit den Blüten, und das "Rike".





Montag, 26. Dezember 2016

Der Mond und die Eule

"Licht und Dunkelheit" ist im Dezember das Thema bei Art Journal Journey.
Ich verlinke auch zu Moo Mania & More zum Thema "Bäume"


Ich nahm die Reste vom Weihnachts-Packerl einpacken vorige Woche und klebte sie ins Journal. 
Frage: Was soll ich aus dieser Seite machen?


Antwort: Eine Seite für "Licht und Dunkelheit".
Also pinselte ich verdünntes weißes Acryl-Gesso auf, besprühte es mit violettem Acryl-Art-Spray, den Mond deckte ich dabei mit einer aufgelegten Karton-Scheibe zu, und wischte die Ränder der noch nassen Farbe mit einem feuchten Tuch ab. Zum Schluss malte ich die Bäume und die Eule mit schwarzer Deckfarbe - freihand nach meiner Fantasie. 

Eines Morgens sah ich dieses wunderbare Motiv - mein Teelicht (nicht angezündet) im Sonnenlicht! Ich knipste es, denn es passt ebenfalls sehr gut zum Thema "Licht und Dunkelheit".





Freitag, 23. Dezember 2016

Q - R - S - Tiere

Meine nächsten Tiere von Steffi's Liste, in der gleichen Technik wie bei meinem Adler gemacht.

Auf pinterest habe ich eine Sammlung aller gefundenen ABC-Tiere - auch der anderen Projekt-Teilnehmerinnen - angelegt.


Q wie Quetzal
Bei diesem schönen Vogel nahm ich Farbe (Buntstifte) mit dazu, denn das ist das Außergewöhnliche an ihm. Ich fand sogar ein Kuvert mit blauer Innenseite. Auf dem kleinen ATC-Format ist der Vogel verkürzt, in Wirklichkeit sind seine Schwanzfedern viel länger.


R wie Rentier
Auch da hatte ich Schwierigkeiten, dieses imposante Tier auf so kleinem Raum unterzubringen.


S wie Strauß
Der Hintergrund ist im Original mehr gelb (im Winter Fotos machen!), soll Sand oder Steppe darstellen.



Samstag, 17. Dezember 2016

Ich geh mit meiner Laterne

Das Martinsfest ist zwar bereits im November, aber ich ließ mich vom Liedtext inspirieren und hatte es beim Zeichnen die ganze Zeit im Ohr.



Mit schwarzem Kugelschreiber zeichnete ich die Figuren auf dünnes Papier, malte sie mit Buntstiften an, riss den oberen Rand und klebte die Zeichnung ins Artjournal. Den Hintergrund malte ich mit blauer Aquarellfarbe, darauf sprühte ich oben violette Acrylfarbe, unten malte ich violette Deckfarbe und dunkelblau mit schwarz gemischt. Den Rand um die Figuren herum löste ich mit einem feuchten Pinsel an und tupfte ihn ab, damit der Übergang weicher ist. Auf den Himmel klebte ich ein paar Stern-Sticker.



Ich geh' mit meiner Laterne 
Und meine Laterne mit mir. 
Dort oben leuchten die Sterne, 
Hier unten, da leuchten wir. 
Mein Licht ist aus, 
Wir geh'n nach Haus, 
Rabimmel, rabammel, rabum.

English translation


I'm going with my lantern
And my lantern goes with me.
Up above the stars are glowing,
And glowing, too, are we.
My light is out,
We're going home,
Rabimmel, rabammel, rabum.


Montag, 12. Dezember 2016

N - O - P - Tiere

Meine nächsten Tiere von Steffi's Liste, in der gleichen Technik wie bei meinem Adler gemacht.

Auf pinterest habe ich eine Sammlung aller gefundenen ABC-Tiere - auch der anderen Projekt-Teilnehmerinnen - angelegt.


N wie Nasenbär


O wie Opossum


P wie Pinguin




Donnerstag, 8. Dezember 2016

Tee oder Kaffee

Bei Moo Mania & More geht es zwei Wochen um das Thema "Tee & oder Kaffee".

Ich verlinke auch zu Elizabeth's "T stands for Tuesday".

Auf einen 10x15cm Keks-Karton - den ich vorher etwas abschliff - strich ich verdünntes Gesso. Darauf mit selbstgeschnittenen Moosgummi-Platten Acrylfarbe (rot und gelb) gestempelt, und aus einem Prospekt habe ich diesen Satz aufgeklebt. Dazu malte ich die Teetasse und die Kaffeetasse (nach Vorlage aus einem Prospekt) mit Deckfarben, Buntstiften und schwarzem Fineliner. Am Rand klebte ich ein Eulen-Deko-Klebeband.


Sonntag, 4. Dezember 2016

Zwei Kerzen

Heute am 2. Adventsonntag brennen zwei Kerzen, passend für das schöne Monatsthema bei Art Journal Journey  "Licht und Dunkelheit".


Den Satz fand ich so in einem Lebensmittelprospekt und dachte, der passt gut dazu - ausgerissen und aufgeklebt. Für den Hintergrund pinselte ich schwarze mit rot vermischte Acrylfabe auf die Artjournalseite. Mit Ölpastellkreide zeichnete ich die Umrisse, und dann die Kerzen.


Als Vorbereitung zeichnete ich das Motiv auf einer Kindertafel mit weißer Kreide und Pastellkreiden.


Auf einem 10x15cm Keks-Karton probierte ich dann verschiedene Zeichenmedien aus, welche am besten auf meinem Acrylgrund haften. Buntstifte und Wachskreiden waren zu schwach in der Farbtiefe, mit Ölpastellkreiden klappte es. Also nahm ich diese für mein obiges Bild im Art Journal.