Translate

Montag, 21. November 2016

Zwei Flamingos

Auf Beate's Blog sah ich diese beiden Wasservögel "GeklebteBilder" in einer Technik, die ich auch probieren wollte. Was lag näher, als einen von Beate's Hintergründen zu verwenden, die ich heuer per E-Mail von Beate bekam (zur Veranschaulichung verrinnender Sprühfarbe und anderer Techniken).

Das Wasser ist aufgemalte Acrylfarbe, mit Frischhaltefolie belegt und wieder abgenommen, weißer Gelstift für die Wellenkreise, Kohlestift für die Schatten-Umrandung:


Beate's Original-Hintergrund:


Da sah ich, dass durch Ausdrucken und wieder Fotografieren die Hintergrund-Farben meines geklebten Bildes ziemlich blass geworden sind. Daher fügte ich meine Flamingos digital per Photoshop in diesen Original-Hintergrund ein:


Jetzt ist das ganze Bild intensiver! Das gibt es aber nur digital, in meinem Art Journal (Optiker-Werbeheft) klebt die erste Version.




Kommentare:

  1. Toll sieht Deine Papiercollage aus... die Texturen und Farben sind großartig! Sehr schön gelungen find ich es.. hier im Foto sieht es nichts o aus, als ob es eine digitale Vebesserung bräuchte!



    Schöne neue Woche liebe Rike!
    Grüßle
    von Susi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rike
    musste kurz bei dir reinschauen, das Bild ist toll geworden.
    Der Tipp mit der Frischhaltefolie ist klasse, arbeite immer damit, wenn ich einen ganz besonderen Hintergrund haben möchte.
    Lg und bis bald.
    Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sadie dass du mich trotz deiner Blogpause besuchst! Ja, diese Folientechnik liebe ich sehr! Es ist immer eine Überraschung, wie es nach Entfernen der Folie aussehen wird.
      Dir wünsche ich noch einen schönen Kuraufenthalt!
      LG Rike

      Löschen
  3. Das ist klasse geworden! Und ganz ehrlich
    würde man den Hintergrund nicht kennen,
    gäbe es nichts zu vermissen auf dem ersten,
    dem realen Bild. Und: ich habe noch mal nachgesehen,
    für das Bild mit den Flamingos ist dieser dezente
    Hintergrund vielleicht sogar noch geeigneter,
    auch wenn die Strukturen dort eher dezent sind.

    Und danke, dass du mich an diese Fotos erinnerst!
    Die könnten auch gute Hintergründe für meine Pop-Up's
    ergeben :)
    Sag, wie hast du die Flamingos ausgestaltet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Beate! Irgendwie passt der dezente Hintergrund auch. Die Flamingos gestaltete ich, wie du es zeigtest - mit Illustriertenausschnitten. Zuerst fertigte ich eine Transparentpapier-Pause von den Flamingos an (meine sind aus einem Ausmalheft), da drauf klebte ich die Muster, und dann schnitt ich die Flamingos aus und klebte sie ins Journal.

      Löschen